Aktuelles



 
Urlaub hier ab 18. Mai wieder, wenn keine Gemeinschaftseinrichtungen von meinen Gästen genutzt werden. Das ist hier auf dem Hof möglich – ich bitte Sie, selber darauf zu achten in „Ihrem Bereich“ zu bleiben.

Im Falle von Symptomen, die auf Corona hindeuten könnten oder Kontkt zu Infizierten bitte ich Sie, nicht anzureisen. In dem Fall ist eine Stornierung auch kurzfristig möglich – ich bitte dann nur um eine Bearbeitungsgebühr von 50€ für meine mit der Buchung verbundenen Aufwand.

Die weiteren Angebote von mir können nur soweit stattfinden, wie die Abstände einhaltbar sind.

Ich merke, so viele Menschen sind verunsichert wegen der Corona Situation. Es ist gut, zu reden über die entstehenden Ängste, damit nicht allein zu bleiben.

Freunde und Familie sind gut dafür, genauso wie vorhandene Beratungsangebote. Auch ich möchte Menschen nicht allein lassen – ich biete jetzt Beratung natürlich auch am Telefon an. Dabei verzichte ich auf den ansonsten geltenden Mindestpreis von 10€ pro 30 Minuten – bitte aber um einen für Sie gut möglichen Ausgleich.

Am besten per Mail Zeiten vereinbaren.

Neues Angebot:  Wohlfühlwochenenden – sich gegenseitig Gutes tun, mehr dazu steht unter Veranstaltungen

Mein Angebotsschwerpunkt verändert sich allmählich – die Pferde stehen weniger im Mittelpunkt. Sie waren eine Zeitlang auch eine Brücke zu anderen Menschen für mich. Über die Arbeit mit den Pferden wollte ich Menschen unterstützen. Jetzt mache ich das auch direkter.

Die Angebote zum Reiten und Urlaub machen waren zuerst Ergänzung zur Heilpädagogischen Arbeit mit Pferden und später fast mein Arbeitsschwerpunkt. Beides ist natürlich weiterhin möglich.

Symbolisch stehen Pferde für Lebenskraft. Ich möchte den Raum bieten, das Menschen wieder mehr Zugang dazu finden.  Urlaub machen ist ein Teil. Den Körper bei Massagen spüren, sich entspannen,  durch Beratung Lebensthemem klären oder dabei die Pferde einsetzen sind weitere Möglichkeiten. So ist es möglich, dem auf die Spur zu kommen, was die Lebenskraft blockiert. Ich helfe, Zusammenhänge von Konflikten und Problemen besser zu verstehen und Lösungsansätze zu finden. Hier ist Platz zum Dasein auch in Lebenskrisen. Krisen sind Veränderungschancen – mit Begleitung ist es leichter, diese Chance zu nutzen und eine Neuorientierung zu finden.

Um Bedarf und Möglichkeiten zu klären biete ich ein ausführliches kostenloses Vorgespräch an – geht auch am Telefon.

Zwei Pferde sind da – Cheyenne ist alt und leider nicht so gesund und Merlin ist nicht fit für längeres Reiten. Leichte Reiter können an der Longe auf ihm gut erste Erfahrungen machen. Spüren, wie sich anfühlt, da oben zu sitzen, getragen zu werden und sich der Bewegung anpassen. Wenn es möglichen Kunden vor allem ums Reiten geht ist es besser, sich einen anderen Platz dafür zu suchen.

Kleine Kinder können auf Cheyenne geführte Ausritte genießen. Vorher testen wir auf dem Reitplatz ob sie sich wohl fühlen auf ihr und auch der Trab Spass macht. Sie ist krankheitsbedingt nur begrenzt einsetzbar.

Merlin, mein Liebenthaler Wildling könnte eine Reitbeteiligung gebrauchen. Wersternreiterfahrene Menschen oder solche, die umstellungsbereit sind, sind willkommen. Leider ist er nicht an Ausritte gewöhnt. Dabei war er vor Jahren schreckhaft und bei mir ist nach einem Sturz etwas Angst geblieben. So hab ich damals aufgehört, ihn daran gewöhnen zu wollen. Aber wenn jemand gut mit ihm klarkommt, kann er gerne an Ausritte gewöhnt werden. Auf dem Reitplatz ist er ein sicheres Pferd und an der Longe geht er gut mit Anfängern.

Hier ist  Raum für Gespräche, Meditation und Massagen.  Kleine Gruppen können sich hier treffen. Den Raum können auch andere Menschen nutzen.20012016874

Gerne unterstütze ich Menschen, die miteinander Konflikte klären möchten. Hier ist ein neutraler Raum mit guter Atmosphäre dafür, den Sie nach Absprache nutzen können.

Gerne unterstütze ich den Verständigungsprozess auch direkt. Vor allem, indem ich  das gegenseitige Zuhören fördere und dafür sorge, dass jeder Raum hat, sich mitzuteilen.  Mögliche Eskalationen können so vermindert werden, der Rahmen ist sicherer. Beide Seiten können Dasein mit ihrer speziellen Sicht der Realität, Verständnis füreinander entwickeln und vielleicht ein Stück zusammen finden.


Selbsteinschätzungspreise

Wenn Menschen  Hilfe suchen und z.B. von ALG II leben, möchte ich auch sie unterstützen können. Sehr gut weiß ich, wie es ist, übliche Preise nicht bezahlen zu können. Andererseits kostet es Geld, so einen Hof mit Pferden zu unterhalten und meine Einnahmen decken kaum die Kosten.

Meine Gäste können selber entscheiden, wieviel es ihnen  wert ist, was wir machen und die Bezahlung ihrem Einkommen anpassen.

10€ für 30 Minuten sollten das Mindestmass sein. Übliche Preise für Einzelstunden mit Pferden liegen oft bei über 30€, Heilpädagogische Arbeit kostet noch mehr. Lebensberatung und Massagen kosten anderswo meist über 50€ die Stunde. Ich las mal, das die durchschnittlichen Kosten für eine Arbeitsstunde in Deutschland bei etwa 24€ liegen – die Arbeit auf dem Hof besteht nicht nur aus den Stunden, die meine Kunden bezahlen.

Sicher mute ich meinen Gästen einiges zu, wenn sie selbst über die Bezahlung entscheiden sollen. Für Übernachtungen bleibe ich bei den angegebenen Preisen – bin aber vor allem bei kurzfristigen Buchungen und in der Nebensaison verhandlungsbereit.

Sie reiten gut und haben wenig Geld? Ich suche Reit- bzw. Pflegebeteiligungen für meine Pferde – wenn Sie ein sicherer und verantwortungsbewusster Reiter und den Umgang mit Pfenden gewöhnt  sind, können wir über alles Weitere reden.

Hier ist manchmal mehr zu tun, als ich schaffe – Mithilfe kann auch eine Form der Bezahlung sein. Aber bitte vorher absprechen, denn nicht immer sind passende Arbeiten zu erledigen.