Die Pferde

Im Offenstall hinter meinem Haus leben drei Kleinpferde.
Durch die artgerechte Offenstallhaltung mit täglichem Weidegang sind sie ausgeglichen und haben die nötigen Sozialkontakte.

 

Meine Pferde müssen nicht alle gleich „funktionieren“, sie dürfen ihre persönlichen Eigenarten weitgehend leben.

Luna

ist im September 2017 hier eingezogen. Ist eine 1,30m große Ponystute. Sie ist jetzt 10 Jahre alt und es gut gewöhnt, von Kindern und leichten Erwachsenen geritten zu werden. Sie ist dabei, sich an alle Aufgaben hier zu gewöhnen und macht das super.

Cheyenne

Eine ca. 1.30 kleine Schwarzscheckstute, ca. 1995 geboren, mit Menschen ganz lieb, anderen Pferden zeigt sie oft, dass sie die Chefin ist – besonders beim Fressen. Cheyenne ist beim Reiten zuverlässig und ruhig. Durch ihr Alter und eine überstandene Hufrehe ist sie nur für sehr leichte Arbeit geeignet. Nur sehr kleine Kinder dürfen sie noch reiten – aber vor allem im Schritt. Sie ist dabei gerne auf geführten Ausritten unterwegs.

Merlin                                    

ist ein Liebenthaler WildlinJ4360177g, 2004 geboren, ein ganz schlauer Wallach, der gerne auch mal etwas frech wird und alles am liebsten mit dem Maul erkundet. Manchmal schnappt er dabei etwas – deshalb sollten Menschen ohne Pferdeerfahrung lieber Abstand halten, wenn ich nicht dabei bin.

An der Longe sitzen unerfahrene Reiter sicher auf ihm. Leider ist er auf Ausritten immer sehr schreckhaft gewesen. Deshalb bleiben wir zum Reiten auf dem Reitplatz oder der Weide, denn da ist er ein zuverlässiges Pferd.

Sein Sommerekzem macht ihm das Leben zeitweise etwas schwer.

 

Liebenthaler Wildlinge

Liebenthaler Wildlinge sind das Ergebnis eines Rückzüchtungsversuches der hier früher heimischen Wildpferde auf der Basis von Koniks und Norwegern.

Die Basisherde lebt in Liebenthal in der Schorfheide.

http://www.wildpferdgehege-liebenthal.de

Merlin ist seit September 2005 bei mir. Davor waren er in der Landschaftspflege auf Elbwiesen „tätig“. Ich hatte ihn zusammen mit Pascha gekauft, der letztes Jahr zu neuen Besitzern umgezogen ist.  Total artgerecht aufgewachsen sind sie lieb und umgänglich – kannten aber bevor sie zu mir kamen kein Halfter, keinen Stall und hatten keinen näheren Umgang mit Menschen. Ich bin begeistert, wie schnell sie gelernt haben und kann diese Rasse für Pferdemenschen mit artgerechter Haltung sehr empfehlen.